Keds Schuhe

keds-schuheGroße Auswahl Keds Schuhe im Onlineshop bestellen. Einach das Bild ancklicken

Eines der wichtigsten Kriterien beim Schuhkauf ist und bleibt die Bequemlichkeit. Fühlen wir uns in einem Schuh nicht wohl, können wir ihn nur tragen, wenn wir dafür Blasen und Fußschmerzen in Kauf nehmen wollen. Mit den bequemen Sneakern von Keds bleiben einem diese Strapazen erspart. Die einfachen Modelle sind so angenehm zu tragen, dass sie sich nicht nur in den Schuhschränken von Highheel-Muffeln, sondern auch in denen von Stars und Sternchen einen festen Platz errungen haben. Mischa Barton wird nicht ohne Grund 2005 zum Gesicht der Marke Keds.

Die US Rubber Company bringt 1916 komfortable Schuhe mit Gummisohle auf den Markt. Die ersten Keds bedurften einer neuen Kategorie in der Schuhwelt. Nach dem englischen Wort für schleichen, sneak, wurden die leisen Schuhe Sneaker getauft. In unserem Sprachgebrauch hat sich der englische Begriff fest etabliert und steht für sportliche Freizeitschuhe mit Gummisohle, die ähnlich wie Halbschuhe geschnitten sind und eine runde Vorderkappe haben.

Das erste Modell von Keds war der Champion. Er bildet heute neben dem Court Ace und dem Triumph das Sortiment für Männer. Die Grundform der Sneaker hat sich seit den ersten Keds von 1916 nicht grundlegend verändert. 1938 erweitert Keds das Sortiment um Damenschuhe. Heute können Frauen stylische Wedges oder auch Zehenstegsandalen von Keds tragen. Die Kedettes präsentieren sich als farbenfrohe, innovative Modelle, die Freude am Tragen machen. Die Zusammenarbeit mit der Designerin Nanette Lepore im Jahr 2007 hat die weibliche Seite der Keds im Besonderen herausgehoben. Weitere Kooperationen mit namhaften Designern, wie Eleanor Grosch oder Zero Mario Cornejo, beweisen, dass die schlichte Grundform der Keds unendlichen Raum für kreative Ideen bietet und dass sich das traditionelle Unternehmen unbedingt mit der Zeit bewegen will.
Nichtsdestotrotz bleibt der Champion der Inbegriff für die Marke Keds. Das Modell verdankt seinen Namen den professionellen Sportlern aus den verschiedensten Bereichen, die in den Keds die perfekten Schuhe für ihren Sport finden konnten. In den Vierziger Jahren trainierten so viele Profisportler mit Keds, dass sich das Unternehmen dazu entschloss, die Linie Pro-Keds mit speziellem Fokus auf den Sportler als Kunden herauszubringen. 2004 besinnt sich Keds auf seine Wurzeln und rückt die klassischen Modell Champion und Triumph in den Mittelpunkt der Schuhkollektion.
Die Champions sind einfache Schnürschuhe mit Nähten an der Ferse und an dem Vorderblatt des Schuhs. Die Nähte sind weiß gehalten bei allen Schuhmodellen, außer den schwarzen Champions. Das Obermaterial der originalen Keds bestand aus Baumwolle. Nubukleder und feines Glattleder sind in den modernen Varianten dazugekommen. Keds kommen ohne großen Schnickschnack aus. Die fast schon puristisch gehaltenen Sneaker können mit jeglicher Art von Freizeitkleidung kombiniert werden. Zur Jeans, zum Rock oder zum heißen Mini kann Frau die Keds tragen. Sie haben sich im Laufe der Jahre von den von Profisportlern favorisierten Schuhen hin zu den Trendobjekten verschiedener Jugendkulturen entwickelt. Auf Grund ihres relativ neutralen Looks und der Bequemlichkeit der Keds können sich so viele Menschen mit ihnen identifizieren. Ihre Bekanntheit verdanken sie aber der fabelhaften Audrey Hepburn, dem rockigen Idol James Dean und der Stilikone Jackie Onassis. Durch ein Paar Keds wird uns Normalmenschen ein bisschen von der Eleganz, der Rockigkeit und der Stilsicherheit dieser Legenden verliehen.

Schnellsuche: Gola Schuhe, Converse Schuhe, Segelschuhe, Blundstone Boots,